Leistungsabzeichen "Wasser"

Die fünfte Gruppe der FFW Waldmünchen war erfolgreich

 

Die Jüngsten der Feuerwehr Waldmünchen haben am 4. November 2018 vor den Augen der Schiedsrichter KBM Andreas Bierl, KBM Manfred Schneider und Stefan Windmeißer die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ bestanden und damit den Grundstein für eine weitere Ausbildung in diesem Bereich gelegt.

Alle Aufgaben der Stufe „bronze“ wurden von den Feuerwehrlern zur vollen Zufriedenheit der Prüfer gemeistert. Geübt und geprüft wurde mit dem Tanklöschfahrzeug der Waldmünchner Wehr in der Variante zwei. Übungsfeld war der Jahnplatz neben der Festhalle, da hier auch ein Bach für die Wasserentnahme vorhanden ist. Innerhalb von vier Minuten musste eine Saugleitung aufgebaut, das Wasser zu einem Verteiler befördert und ein Löschangriff über drei C-Leitungen vorgenommen werden. Unter den wachsamen Augen der drei Prüfer absolvierten die überwiegend jungen Feuerwehranwärter die Aufgaben erfolgreich. Am Ende der Abnahme konnten die Prüfer der Gruppe eine saubere Arbeit bescheinigen und zum Bestehen des Leistungsabzeichens gratulieren. KBM Andreas Bierl zollten der jungen Truppe Respekt, da diese trotz einem Problem an der Saugleitung schnell und umsichtig reagierte. In den vorbereitenden Übungen sei viel Freizeit geopfert worden und so bedankte er sich auch bei allen Ausbildern. Bierl wünschte sich, dass alle am Ball bleiben und weitere Leistungsabzeichen absolvieren. Diverse Zuschauer verfolgten die Prüfungsabnahme und gratulierten der Gruppe zum erfolgreichen Bestehen. Anschließend konnten die Prüfer das Leistungsabzeichen übergeben.

Gruppe: Thomas Schröpfer (GF, gold-blau), Ron Wolf (MA, bronze), Barbara Kussinger (ME, bronze), Florian Malterer (ATF, bronze), Stefan Ulschmid (ATM), Florian In den Birken (WTF, bronze), Theo Rötzer (WTM, bronze), Christian Ulschmid (STF, bronze), Sabrina Bauer (STM, bronze).