Leistungsabzeichen "Wasser" Gruppe 1 und 2

Zwei Waldmünchener Gruppen meistern Leistungsabzeichen mit der Atemschutzvariante am Tag der deutschen Einheit.

Anfang Oktober bildeten sich zwei Gruppen der Waldmünchener Feuerwehr wieder für ein Leistungsabzeichen im Bereich „Wasser“ fort. Beide Gruppen wählten die Varianten 3 mit schwerem Atemschutz. Die Gruppen traten am Feiertag vor den Schiedsrichtern KBM Andreas Bierl, KBM Christian Bauer und Stefan Windmeißer an und meisterten die Anforderungen zur vollen Zufriedenheit der Prüfer, obwohl verschiedene Aufgaben durch die Benutzung der Atemschutzgeräte erschwert wurden. Geübt und geprüft wurde mit dem TLF 16/25 der Waldmünchner Wehr. Ausgebildet wurden die Gruppen von den beiden Waldmünchener Kommandanten, die beide selbst teilnahmen. Unter den wachsamen Augen der drei Prüfer absolvierten alle Mitglieder der Löschgruppen die Aufgaben und die Zusatzaufgaben wie Knoten, Erste Hilfe oder das Erkennen von Gefahrenzeichen erfolgreich. Am Ende der Abnahme konnten die Prüfer den Gruppen eine überaus saubere Arbeit bescheinigen und zum Bestehen des Leistungsabzeichens gratulieren. KBM Andreas Bierl dankte für die Teilnahme und die geopferte Zeit am Dienstag. Anschließend konnten die Prüfer das Leistungsabzeichen übergeben.

 

Gruppe 1: Michael Bierl (GF, gold-blau), Alexander Weingärtner (MA, gold-rot), Tobias Saffert (ME, gold), Andreas Biebl (ATF, gold-blau), Michael Danzer (ATM, gold-blau), Benjamin Schlegl (WTF, Ergänzung), Stefan Zangl (WTM, gold), Martin Eidenhart (STF, gold-blau), Georg Kussinger (STM, gold)

 

Gruppe 2: Daniela Rauscher (GF, gold), Stefan Nachtmann (MA, gold-grün), Peter Messbauer (ME, Gold), Isabella Graßl (ATF, gold), Benedikt Gruber (ATM, gold), Fabian Kussinger (WTF, silber), Simon Pux (WTM, gold-rot), Katharina Haßfurter (STF, Ergänzung), Stefan Ulschmid (STM, bronze)