Mit Jugendprojekt auf Platz 3

22. Mai 2017
Jugend Vereinsleben
Preisverleihung des Feuerwehr-Magazins in Bremen

Urkunde von Feuerwehr-Magazin erhalten

 

Bei einer Online-Abstimmung des Feuerwehr-Magazins landete die Feuerwehr Waldmünchen mit dem Projekt „Einbindung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen“ in der Kategorie „Sonderpreis Jugendfeuerwehr“ auf Platz 3. Am Abend des 22. Mai fand in Bremen die Preisverleihung statt, bei der zwei Vertreter unserer Wehr eine Urkunde in Empfang nehmen konnten.

 

Mit fast 100 Maßnahmen, Kampagnen und Konzepten beteiligten sich 90 Feuerwehren und Fördervereine am „Goldenen Sammelstück 2016/2017“. Mit diesem von der Fachzeitschrift Feuerwehr-Magazin ausgeschriebenen bundesweiten Wettbewerb wurden innovative und erfolgreiche Kampagnen von Feuerwehren zur Mitgliederfindung und -bindung prämiert. Bei der Siegerehrung im Überseemuseum in Bremen am Montag wurde die Feuerwehr Waldmünchen mit der Ausbildung von minderjährigen Flüchtlingen mit dem dritten Platz beim Sonderpreis Jugendfeuerwehr ausgezeichnet.

Im Rahmen der Veranstaltung überreichte der Chefredakteur Jan-Erik Hegemann den Kameraden neben einer Urkunde auch einen kleinen finanziellen Zuschuss. Auf den Plätzen 1 und 2 landeten die Feuerwehr Geiselhöring mit ihrem Konzept „Geburtstagskarte“ und die Jugendfeuerwehr Mühlheim am Main für ihr Konzept „Do it yourself Abend“. „Bei den freiwilligen Feuerwehren in Deutschland macht sich der demographische Wandel inzwischen bemerkbar“, erklärte Chefredakteur Hegemann bei der Preisverleihung. Vielerorts reichen die aus den Jugendfeuerwehren nachrückenden Kräfte nicht mehr aus, um alle altersbedingt Ausscheidenden zu ersetzten. Daher müssen heutzutage viele Feuerwehren verstärkt um neue Mitglieder werben. „Vorbei sind die Zeiten, in denen die Bewerber von alleine nur so zu den Feuerwehren strömten“, so Hegemann. Um die Feuerwehren bei der Mitgliederwerbung zu unterstützen, hat das Feuerwehrmagazin den Wettbewerb „Goldenes Sammelstück“ zusammen mit vielen namhaften Firmen aus der Feuerwehrbranche ausgeschrieben. Damit sollen erfolgreiche Kampagnen ausgezeichnet und vorgestellt werden. Alle Kampagnen können dann von anderen Wehren nachgeahmt werden. Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass die prämierten Kampagnen häufig in anderen Orten ebenfalls umgesetzt wurden.

Das „Goldene Sammelstück“ wurde in zwei Kategorien vergeben: Mitgliederfindung und Mitgliederbindung. Für den Bereich Jugendfeuerwehr wurde ein Sonderpreis ausgeschrieben. Unter allen Bewerbern hatte eine hochrangig besetzte Jury aus Feuerwehrleuten, Vertretern der Verbände und Mitarbeitern des Feuerwehr-Magazins die besten Vorschläge ausgewählt. Ins Endergebnis flossen die Stimmen der Jury und aus einem Online-Voting.

Bei einem „Bremer Abend“, welcher im Rahmen einer Feuerwehr-Fachtagung im Überseemuseum stattfand, konnten Josef Eidenhardt und 1. Vorsitzender Benjamin Schlegl die Urkunde und die finanzielle Unterstützung entgegennehmen. Beim anschließenden Stehempfang konnten die Waldmünchner im hohen Norden viele interessante Gespräche führen, insbesondere mit Feuerwehrkameraden aus Hessen, die wiederum auch Kontakte in das freundschaftlich verbundene Elz hatten. Trotz des kurzen Aufenthaltes in Bremen blieb sogar noch Zeit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Galopp abzuklappern. Auch den Redaktionsräumen des Magazins konnte noch ein Besuch abgestattet werden.