Übung im KBM-Bereich Rötz

4. Mai 2017
Übungen
FFW Waldmünchen unterstützte mit DLK und TLF

Stallungsbrand mit 2 vermissten Personen

 

An einer groß angelegten Übung im KBM-Bereich Rötz hat sich die FFW Waldmünchen mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug beteiligt. Um 19 Uhr setzte KBM Michael Sturm mit dem Funkspruch "Stallungsbrand in Kleinenzenried, 2 Personen vermisst, Atemschutz wird benötigt" insgesamt zehn Wehren in Bewegung. Binnen kurzer Zeit trafen die Wehren aus Rötz, Hillstett, Bernried, Pillmersried, Berndorf/Gmünd, Hetzmannsdorf, Grassersdorf, Heinrichkirchen, Hetzmannsdorf und Diepoltsried ein. Die Feuerwehren aus Rötz, Bernried und Waldmünchen übernahmen die Brandbekämpfung. Als Wasserentnahmestelle diente ein Weiher, es musste eine 600 Meter lange Schlauchleitung aufgebaut werden. Diverse Atemschutztrupps der FFW Rötz machten sich auf die Suche nach den Vermissten und fanden diese schon bald. Der Malteser Hilfsdienst war ebenfalls mit einer Besatzung vor Ort.

In der anschließenden Besprechung dankte KBM Michael Sturm für den guten Verlauf, auch KBI Norbert Auerbeck hatte nichts zu bemängeln. Ein besonderer Dank galt der Familie Kienberger für die Überlassung des Übungsobjekts.