Auto überschlug sich und blieb seitlich liegen

Verkehrsunfall bei Lengau

 

Mit dem Schrecken davon gekommen ist eine Frau, welche mit ihrem PKW am 16.12.2020 auf der Staatsstraße 2154 von Gleißenberg nach Herzogau unterwegs war und in den Straßengraben gelangt war. Dabei überschlug sich das Auto und blieb schließlich auf der Fahrerseite seitlich liegen.

 

Die Leitstelle Regensburg alarmierte um kurz nach 20.30 Uhr zunächst die Feuerwehren Herzogau und Prosdorf zum Verkehrsunfall, außerdem KBI Norbert Auerbeck und KBM Andreas Bierl. Letzterer ließ sehr zeitnah die FFW Waldmünchen nachalarmieren, da an der Unfallstelle bei Lengau Licht benötigt wurde. Außerdem wurde auch die FFW Gleißenberg alarmiert, weil die Staatsstraße komplett gesperrt werden musste. Die Fahrerin konnte sich selbstständig aus dem PKW befreien und wurde schließlich von der Besatzung eines Rettungswagens betreut. Die FFW Waldmünchen stellte mit dem HLF 20/16 den Brandschutz sicher und leuchtete die Unfallstelle aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Nach dem Abtransport des PKW durch ein Abschleppunternehmen wurde die Straße gesäubert, insbesondere waren zahlreiche Glassplitter durch zerbrochene Seitenscheiben zu beseitigen. Nach gut einer Stunde konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Große Schleife - 170
Einsatzstart 16. Dezember 2020 20:38
Einsatzdauer 1 Stunde
Fahrzeuge HLF 20/16