Wieder ein Unfall auf der Staatsstraße 2400

Ein missglücktes Überholmanöver führte zum Crash

 

Ein erneuter Unfall hat die Feuerwehr Waldmünchen auf der Staatsstraße 2400 Richtung Ast beschäftigt. Am 10. April um 07:11 Uhr alarmierte die Leitstelle Regensburg die FFW Waldmünchen sowie den Rettungsdienst zur Unfallstelle kurz vor der Abzweigung nach Ast. Dort missglückte ein Überholvorgang einer 21-jährigen Autofahrerin, die das Signal eines LKW falsch gedeutet hatte und die sodann beim Überholen den LKW rammte und in den Graben geschleudert wurde. Das Auto überschlug sich und blieb in einem Feld auf dem Dach liegen. Glücklicherweise konnte die Fahrerin selbst leicht verletzt aussteigen. Sie wurde vom BRK jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Waldmünchen rückte mit HLF 20/16 und V-LKW mit Verkehrssicherungsanhänger an und übernahm den Brandschutz an der Unfallstelle sowie die Komplettsperrung der Straße. Nach der Bergung des Unfallautos durch ein Abschleppunternehmen mussten die Einsatzkräfte noch die Fahrbahn reinigen. Rund eineinhalb Stunden später war der Einsatz beendet.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Kleine Schleife - 214
Einsatzstart 10. April 2019 07:11
Einsatzdauer 1,5 Stunden
Fahrzeuge HLF 20/16
V-LKW
Sicherungsanhänger Verkehr