VU Waldmünchen Gartenstraße

Erneut hat es in der Gartenstraße gekracht, dieses Mal jedoch an einer anderen Kreuzung direkt bei der Polizeistation. Die Feuerwehr Waldmünchen wird mit der „kleinen Alarmschleife“ alarmiert.

Eine Fahrerin hatte beim Abbiegen in die Perlseestraße ein entgegenkommendes Auto übersehen, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Diese wurden erheblich beschädigt. Die Leitstelle Regensburg alarmierte daraufhin die Feuerwehr Waldmünchen sowie KBI Norbert Auerbeck und KBM Andreas Bierl zur Einsatzstelle. Auch wurden zwei Rettungswägen, ein Notarzt und Einsatzleiter Dominik Lommer alarmiert. Von Waldmünchen rückten das Mehrzweckfahrzeug und das HLF 20/16 aus. Vor Ort war die FFW Waldmünchen dann primär mit dem Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen befasst. Auch wurden entsprechende Verkehrslenkungsmaßnahmen vorgenommen. Der Rettungsdienst verbrachte eine mittelschwer und eine leicht verletzte Frau in ein Krankenhaus. Nach dem Verbringen der Fahrzeuge wurde die Straßenkreuzung noch gereinigt und mit Warntafeln versehen. Der Einsatz konnte nach einer knappen Stunde wieder beendet werden.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung
Einsatzstart 28. Juni 2017 12:29
Einsatzdauer 1 Stunde
Fahrzeuge MZF
HLF 20/16